1. August 2016

Tod und Teufel im Schokoladenhimmel

Christine und Hubert Berger kamen Tod und Teufel ganz Nahe beim Jedermann Waste Dinner in Salzburg – Tod und Teufel sind sich einig, dass die Schokolade von Berger Feinste Confiserie teuflisch gut und zum Sterben lecker ist.

Das erste Jedermann Waste Dinner in Salzburg war ein Charity-Essen der besonderen Art. Der Haubenkoch Andreas Döllerer zauberte ein köstliches Menü aus bereits abgelaufenen, jedoch noch verzehrfähigen Lebensmitteln. Die Veranstaltung stand ganz in dem Sinne auf Lebensmittel Verschwendung aufmerksam zu machen. Mitten unter den Gästen befanden sich einige Charaktere des berühmten Schauspiels der Salzburger Festspiele – Hugo von Hofmannsthals „Jedermann“. Bekannte Charaktere wie „Jedermann" Cornelius Obonya, „Tod" Peter Lohmeyer, „Teufel" Christoph Franken und dem „Armen Nachbarn" Johannes Silberschneider dinierten im kleinen Kreis für den guten Zweck.

Christine und Hubert Berger durften Tod und Teufel bei dieser außergewöhnlichen Tafelrunde kennenlernen. „Tod“ Peter Lohmeyer und „Teufel“ Christoph Franken sind sich einig, dass die Schokolade von Berger Feinste Confiserie teuflisch gut und zum Sterben lecker ist.