1. September 2018

BERGER FEINSTE CONFISERIE: Die Kreativwerkstatt für Schokolade

Von Sinnlichkeit, Leidenschaft und Sehnsucht handelt die folgende Geschichte. Sie führt in eine Welt, in der man sie greifen, sehen, riechen und schmecken kann: die Emotion, die Schokolade heißt. Die Schokolade, von der wir reden, verlockt, verwöhnt, verführt.

Wie bei anderen Erfolgsstories begann auch hier alles in der elterlichen Garage in Lofer. Dort haben sich Hubert und Christine Berger im September 1994 mit viel Herz auf die Herstellung von Edelpralinen und süßen Kunstwerken spezialisiert. In der Zwischenzeit ist aus dem ursprünglichen Zwei-Mann-Betrieb eine namhafte Confiserie mit rund 100 MitarbeiterInnen geworden.Heute zählt Berger Feinste Confiserie zu den Vorzeigebetrieben im Salzburger Land und den Trendsettern der „süßen“ Branche.

 

Modern, sinnlich, genussvoll und edel; so präsentiert sich die Marke Berger Feinste Confiserie. Qualität auf höchstem Niveau ist dabei oberstes Gebot. Aber auch dieLiebe zum Handwerk gilt als Erfolgsrezept. Dieser ist man trotz Wachstum und Expansion stets treu geblieben. Bekannt für ihre Innovation und Kreativitätverzaubert Berger Feinste Confiserie nicht nur durch die saisonal wechselnden Kollektionen mit ganz besonderen Genusserlebnissen sondernauch durch das individuelle Produkt- und Verpackungsdesign.

 

Die Liebe zum Handwerk gibt Hubert Berger gerne auch an die nächste Generation weiter. Als Schokoladenmanufaktur hat Berger Feinste Confiserie den Lehrberuf „Bonbon- und Konfekthersteller“ wieder ins Leben gerufen. Auszubildende erlernen die aufwändige Handarbeit, mit der in fünf handwerklichen Arbeitsschritten die erlesenen Pralinen gefertigt werden. Neben der Aus- und Weiterbildung liegt dem Familienbetrieb auch die Integration von Menschen mit Beeinträchtigung am Herzen. Für den unternehmerischen Weitblick, ihren Innovationsgeist und die auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Strategie wurde die Schokoladenschmiede aus Lofer im Jahr 2015 als „Unternehmen des Jahres“ geehrt. 

 

Besonderes Markenzeichen von Berger Feinste Confiserie sind die hauchzart-gefüllten Schokoladentafeln, die ein Geschmackserlebnis in Hülle und Fülle versprechen und eine Abwandlung der klassischen Praline darstellen. Als Fairtrade–Partner verarbeitet das Unternehmen ausschließlich Kakao aus nachhaltigem Anbau. Damit setzt der Familienbetrieb auf fairen Handel und soziales Engagement in Entwicklungs- und Schwellenländern.Zudem führt Berger Feinste Confiserie ein großes Sortiment an Bio-Produkten. Viele der verwendeten Zutaten kommen aus der Region, wie etwa Bio-Rahm, Kräuter und Edelbrände. Dadurch kann ein Teil dazu beigetragen werden, die Qualität und Wertschöpfung im Salzburger Land nachhaltig zu gewährleisten.

 

Berger Feinste Confiserie bietet ihre süßen Kreationen neben dem Stammhaus in Lofer in sechs Filialen in Salzburg, Tirol und ab Ende September auch in der Steiermark an. Darüber hinaus werden der gehobene Facheinzelhandel, Privatkunden und renommierte Unternehmen mit den exquisiten Köstlichkeiten beliefert. Ein Teil der Produktion wird ins europäische Ausland exportiert. 

 

Bergers FEINHEIT, das neue Haus für Schokolade, ist neben der Confiserie, dem Geschäft und Stammhaus sowie der Chocolaterie, wo die feinen Tafelschokoladen in Form gegossen werden, das dritte Berger-Gebäude in Lofer. Dort kann in den Sommermonaten freitags und samstags gebruncht werden. Außerdem werden laufend Kurse und Seminare zum Thema „Schokolade“ angeboten und individuelle Lösungen für Firmenseminare erstellt.Mit Bergers FEINHEIT soll die Liebe zum Handwerk an Kunden und Mitarbeiter weitergegeben sowie der Geist für Kreativität erlebbar gemacht werden.