14. Juni 2017

Marillenkuchen mit Kakao und Streusel

Ein Genusstipp für Kaffeepausen und sonnige Nachmittage auf dem Balkon: Unser herrlich fruchtiger Marillenkuchen mit Kakao und Streusel versüßt euch eure schönen Momente im Sommer. 

Für eine Backform mit einem Durchmesser von 28 cm braucht man:

 

Streusel:

  • 120g Butter
  • 150g Zucker
  • 150g Mehl
  • 150g Mandeln gerieben
  • 5g Kakao

 

Teig:

  • 135g Butter
  • 60g Staubzucker
  • 6 Dotter
  • 1 Pk. Vanillezucker, Zitronenabrieb nach belieben
  • 6 Eiweiße
  • 125g Kristallzucker
  • 225g Mehl
  • 10g Kakao


So wird’s gemacht:

Für die Streußel die kalte Butter in kleine Stückchen schneiden und mit Mehl, Zucker und Mandeln vermengen. Mit den Händen abbröseln, bis einzelne Bröckchen entstehen. Anschließend kühlstellen. 

In der Zwischenzeit kann der Teig zubereitet werden. Hierfür die Butter mit dem Staubzucker, Vanillezucker und den Zitronenabrieb aufschlagen. Anschließend die Dotter nach und nach in der Buttermasse einrühren. Mehl und Kakao miteinander mischen. Eiweiße mit dem Kristallzucker aufschlagen und abwechselnd mit der Mehlmischung unter die Buttermasse heben.

Die Masse in eine gefettete und bemehlte Springform (28 cm Durchmesser) füllen und bei 180°C ca. 15 Minuten backen. Dann den Kuchen kurz aus dem Ofen ziehen um ihn mit Marillen zu belegen und die kalten Streusel darauf zu verteilen. Nun wieder in den Ofen schieben und ca. 40 – 50 Minuten fertig backen. 

Autor: Julia